In der heutigen Zeit gibt es überall Kaffeevollautomaten, egal ob Zuhause oder im Büro in null Komma nichts wird Ihr gewünschtes Heißgetränk per Knopfdruck zubereitet.

Egal ob American Coffee, Espresso, Latte Macchiato oder Cappuccino, diese modernen Geräte sind mit sämtlichen Extras und der neusten Technik ausgestattet.

Damit dieser Genuss auf Lange Zeit bleibt, müssen Sie den Kaffeevollautomat reinigen. Je nach Baugruppe ist eine mehr oder weniger aufwändige Reinigung erforderlich. Verschmutzungen sammeln sich an und auch Bakterien oder Keime entstehen im inneren bei unregelmäßiger Pflege. Um eine lange Lebensdauer zu gewährleisten wird die regelmäßige Reinigung des Kaffeevollautomaten empfohlen. Doch wie genau funktioniert die Reinigung eigentlich? Alles Wissenswerte, wie Sie den Kaffeevollautomat reinigen, haben wir Ihnen hier im Artikel zusammengefasst.

Reinigung der Brühgruppe

Der wichtigste Part der Reinigung. Im inneren des Vollautomaten befindet sich die Brühgruppe, hier findet unter Druck die eigentliche Zubereitung Ihres Heißgetränkes statt. Der Vorgang der Kaffeezubereitung verursacht leider eine dauerhafte Feuchtigkeit. Daher ist die Reinigung dieses Bauteils enorm wichtig um Schimmel zu vermeiden. Neben der Feuchtigkeit setzt sich loses Kaffeepulver und Überreste an den Wänden ab, auch dieses muss regelmäßig entfernt werden.

Wenn Sie den Kaffeevollautomat reinigen und dieser eine verbaute Brühgruppe hat, ist meist ein Reinigungsprogramm integriert. Hier entscheiden Sie selbst nach Nutzungsgrad wann eine Reinigung fällig ist. Zudem haben einige Vollautomaten Kurzprogramme für die tägliche Reinigung integriert. Dies ist die wohl effektivste Methode Bakterien und Schimmel zu unterbinden. Als dritte Möglichkeit bieten Hersteller für fest verbaute Brühgruppen Reinigungstabletten auf chemischer Basis. Verfügt Ihr Vollautomat über eine Brühgruppe die Sie entnehmen können, sollten Sie diese einfach ein-zwei Mal pro Woche unter fließendem Wasser reinigen.

Reinigung des Wassertanks

Haben Sie einen Vollautomaten welcher einen eingebauten Wassertank hat, zeigt Ihnen ihr Vollautomat in der Regel wann eine Entkalkung notwendig ist. Können Sie den Tank entnehmen, empfiehlt sich je nach Wasserhärte der Region und Kalkablagerung zu urteilen, wann eine Reinigung notwendig ist. Generell gilt ca. einmal pro Woche mit Spüli reinigen und gegebenenfalls einen Kalk Tab zufügen. Ist Ihr Wassertank spülmaschinenfest, ist dies die wohl einfachste Variante. Auch die Nutzung des Vollautomaten spielt eine große Rolle. Bei nur selten genutzten Geräten ist es völlig ausreichend den Tank alle paar Monate zu reinigen.

Leeren des Tresterbehälters

Die Behälter in denen die benutzten Überreste der Kaffeebohnen landen ist bei mangelnder Reinigung ein beliebter Ort für Keime und Bakterien. Sie sollten den Tresterbehälter nach jeder Benutzung leeren und gründlich reinigen. Hierfür kann problemlos Spüli verwendet werden.

Milchbehälter reinigen

Ohne frische Milch kein Milchkaffee. Milchaufschäumer sollten auf keinen Fall bei der Reinigung vernachlässigt werden. Neben Bakterien und Keimen macht sich die vernachlässigte Reinigung schnell am säuerlichen Geruch bemerkbar. Genau wie der Tresterbehälter sollten Sie auch den Milchbehälter einmal am Tag mit Spüli und klarem Wasser gründlich reinigen. Um das System und die Durchgänge im Innern von Milchresten zu befreien wird empfohlen, regelmäßig Wasser anstelle von Milch einzufüllen um die Reinigung zu garantieren. Manche Vollautomaten verfügen auch über integrierte Reinigungsprogramme um das komplette System von Resten zu befreien.

Bohnenbehälter ausspülen

Die aromatisch, duftenden Kaffeebohnen verleihen dem geliebten Heißgetränken ihren Geschmack, hinterlassen aber auch Überreste und Fett- und Öl Rückstände. Um größere Verschmutzungen und Fettansammlungen vorzubeugen, wird empfohlen vor jedem Auffüllen neuer Bohnen den Behälter gründlich unter fließendem Wasser zu reinigen.

Gehäuse zum Strahlen bringen

Bekanntlich bekommt man den ersten Eindruck schon bei der Optik. Daher sollte auch das Gehäuse nicht vernachlässigt werden wenn Sie den Kaffeevollautomat reinigen. Kaffeeflecken, Fingerabdrücke und Milchreste wirken nicht sehr einladend. Verwenden Sie für die Reinigung von außen einfach ein feuchtes Tuch, Glasreiniger und Spüli und bringen sie Ihren Vollautomaten wieder auf Vordermann.

Bewertung: 5 / 5. Bewertungen: 2

We are sorry that this post was not useful for you!

Let us improve this post!

Tell us how we can improve this post?

Wir berichten hier über verschiedene Themen wie Kaffee, Espresso & Kaffeemaschinen und vieles mehr. Sollten Sie Fragen zu einem Beitrag haben, können Sie uns gerne kontaktieren.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here